//Boogie Babies auf Platz 1 – Erster Sieg im Jahr 2017

Boogie Babies auf Platz 1 – Erster Sieg im Jahr 2017

Am 11.03.2017 fand in Landshut der 22. Pink Panther Cup statt. Dort messen sich alljährlich die jeweils besten Boogie Tänzer der verschiedenen Startklassen zu Beginn der Saison.

Von Hobbyklasse (Juniors und Main) über B-Klasse (Main und Seniors) bis hin zur A-Klasse (Juniors, Main und Seniors) war sportlich sehr viel geboten.

Ein besonderer Augenschmaus waren die sogenannten „Veteranen“, die nach langer Vorbereitungszeit als „neue Klasse“ in den Turnierablauf integriert wurden. Hier konnten sie trotz stolzem Alter zeigen, wie jung man mit Tanzen bleiben kann, wenn man dies mit viel Freude tut. Immerhin hatten die Teilnehmer dieser Klasse ihre aktive Turnierzeit hauptsächlich in den 90er Jahren – Da waren viele der restlichen Teilnehmer noch nicht einmal geboren!

Alles in allem boten 45 Paare den anwesenden Zuschauern ein abwechslungsreiches Spektakel. Gekonnt moderiert von Christian „Punky“ Punk wurde es während der gesamten Veranstaltung nie langweilig.

Mit Spannung wurde besonders die A-Klasse Main verfolgt: Kerstin Engel und Johannes (Jojo) Hien von den Boogie Babies Bruck Bodenwöhr e.V., die derzeit amtierenden deutschen Vize-Meister lieferten sich ein spannendes Duell mit den derzeit amtierenden Welt- und Europameistern der Juniors, Elian Preuhs und Theresa Sommerkamp.

Nach einer hervorragend getanzten langsamen Runde mit sehr viel Ausdruck und tänzerischem Können, überzeugten sie auch beim schnellen Takt mit einer guten Leistung.

Bei der Siegerehrung war die Spannung in allen Gesichtern ablesbar, aber als die 2. Platzierten aufgerufen wurden, standen nur noch Jojo und Kerstin auf der Tanzfläche. Es war geschafft, im ersten Turnier des Jahres der erste Sieg. Schnell machte die Platzierung in den sozialen Medien die Runde, und von allen Seiten kamen die Gratulationen.

Die mitgereisten Fans feierten noch eine ganze Weile und ließen den Abend ausklingen.

2017-03-14T22:00:49+00:00Mittwoch, 15.März.2017|