//In der Weltspitze angekommen, 7. Platz bei den World Masters in Frauenfeld/Schweiz.

In der Weltspitze angekommen, 7. Platz bei den World Masters in Frauenfeld/Schweiz.

Nach einem gelungenen Start bei nationalen Turnieren (Sieger Pink Panther Cup und Gewinner der Bayerischen Meisterschaft) konnten sich Kerstin und Jojo über zwei weitere hervorragende Turnierergebnisse freuen.

Bei den Europameisterschaften in Moskau am 20.Mai konnten sie bereits mit einer Platzierung unter den Top 20 aufwarten. Dies spornte sie an, ihren Weg an die Weltspitze weiter voran zu treiben. Zwei Wochen hartes Training mit ihren Heimtrainern Petra und Michael Gleixner standen an. Die Mühen sollten sich auszahlen.

Als nächstes Turnier-Highlight standen die World Masters in Frauenfeld/Schweiz auf dem Programm. Das Teilnehmerfeld war sehr gut besetzt, aus gesamt Europa hat sich die Elite des Boogie-Woogie zum Wettkampf eingefunden.

34 Paare waren insgesamt am Start. Kerstin und Johannes konnten in einer langsamen und einer schellen Vorrunde direkt die Qualifikation für das Viertelfinale erreichen. Der Umweg über die Hoffnungsrunde blieb ihnen somit erspart. Sie ließen bereits in diesen beiden Runden erkennen, in welche Richtung der Weg heute führen sollte. So war es auch kein Wunder, dass sie sich mit einer sehr guten tänzerischen Leistung auch direkt für das Halbfinale qualifizieren konnten.

Die zu Hause gebliebenen Vereinsmitglieder hingen nun an Ihren Smartphones und verfolgten das Geschehen über die Live Results. Schaffen es die Beiden zum ersten Mal bis ins Finale vor zu stoßen? Um 19:45 Uhr kamen dann die Ergebnisse: Jojo und Kerstin haben den Sprung unter die Besten geschafft. Zum ersten Mal in ihrer Karriere haben sie ein internationales Finale erreicht. Seit 2013 hat das kein deutsches Hauptklassen-Paar mehr geschafft! Die Feier bei den daheimgebliebenen Fans konnte beginnen. Jedes weitere Ergebnis war nun nur noch ein Sahnehäubchen oben drauf.

Um ca. 22:00 Uhr war es dann so weit. Der siebte Platz bei den World Masters. Die Gratulationen stürmten auf Kerstin und Jojo sowie auf das erfolgreiche Trainerpaar Petra und Michael Gleixner herein, die als eines von wenigen deutschen Trainerpaaren nun ein Jugend, ein Haupt und sich selbst als Oldie-Paar in ein internationales Finale bringen konnten.

Vielen Dank an Daniela Melileo für die Ausrichtung des Turniers in Frauenfeld und insbesondere für die tollen Fotos.
© www.honigleupictures.ch

P.S.: schaut doch mal in unserer Galerie vorbei 😉 Wir haben neue Bilder vom Aufbaukurs/Grundkurs

2017-06-14T17:40:33+00:00Mittwoch, 14.Juni.2017|